Dear Friends

DF 46 - Tauche niemals alleine & Band-Gesetzmäßigkeit

November 2007

Liebe Freunde,

ich saß eines lang vergangenen Morgens in einer Höhle, zu kaputt um an den geplanten Ereignissen des Tages teilzunehmen. Aufgeblasen von der vergangenen Nacht - mir wurde über-serviert an der Strandbar - hatte ich Erinnerungen an schlechtes Benehmen, konnte mich aber nicht richtig erinnern, wer wem was angetan hatte; nur dass die Dinge entglitten waren - überhaupt nicht wie ich sonst bin.

Ich verdiente mir meinen täglichen Unterhalt, indem ich zu gleichen Teilen an Bord der Quabbin Diver half und behinderte, und reiste nach Georgetown, Grand Cayman, während ich hinten auf einem Motorrad schlief. Gequält von Müdigkeit konnte ich nicht auf dem Boot arbeiten - ich war in keinem fitten Zustand.

Stattdessen brach ich die Hauptregel, die lautet: Tauche Niemals Alleine!

Ich wickelte meinen Zustand in die ganze richtige Ausrüstung und machte einen sogenannten Küstentauchgang, schwamm raus zu einer Korallenformation bekannt als Eden Rock und irrte ein bisschen in dem seichten Wasser umher, als ich auf eine verschlagen aussehende Bande von jugendlichen Tarpons (Fische) traf. Beeindruckend silbern und schuppig, ein ausgewachsener Tarpon ist größer als ein kleiner Mensch. Aber diese waren mittelgroße, hungrige Mittelgroße, sie schienen drei oder vier Fuß [ca. 90 - 120 cm, Anm. d. Ü.] lang zu sein, und sie lauerten am Eingang zu der Höhle von der ich sprach. Einer von vielen Eingängen, um genau zu sein, aber da waren sie. Ich paddelte hinein - recht stilvoll angesichts dessen - durch die enge Öffnung, mit meinen Händen gegen meinen Bauch gedrückt und meinen Auftrieb genauso.

Ich fand mich in einer rundlichen Grotte wieder. Es gab ein Loch in der hohen Decke, das das Sonnenlicht herein ließ - es füllte die Kammer mit funkelnder Magie. Ich sank auf den Grund mit meinem Tank gegen die Wand und die Beine voll ausgestreckt, an deren Enden waren Flossen, die mir sagten, dass die Uhr auf zehn vor zwei stand. Ich war weniger als 30 Fuß [ca. 9 Meter, Anm.d.Ü] - eine Atmosphäre - unter der Oberfläche; reichlich Zeit. Ich hatte einen vollen Tank und in der Tiefe würde er drei Stunden reichen - wenn ich mich nicht anstrengte, wenn ich nur ... meine Augen ausruhte. Es war so warm, zweiundachtzig Grad in altem Geld [d.h. Fahrenheit, das sind ca. 28° Celsius, Anm.d.Ü], und friedlich. Ich döste...

...Für wie lange, weiß ich nicht, aber ich erwachte in einem anderen Universum. Eine Million Babyfische - sie werden in dem Alter Fischbrut genannt - verschlangen mich. Sie versteckten sich in der Höhle, um den Tarpons zu entkommen, die zu ängstlich waren, um sich durch die mickrige Tür zu quetschen, obwohl das Mittagessen innen wartete. Denn dieses schreckliche Monster - ich - war da drin und machte Gott weiß was und hatte vermutlich sowieso die ganze Fischbrut gefressen, also lasst uns hier rumhängen und hart aussehen, bis ein Tintenfisch vorbei kommt oder die Barrakudas auftauchen.

Nun, ich nahm an, dass sie das dachten, und warum würde ich das tun? Wir alle wissen, was Gran zum alten Bert sagte, als er am Samstag Nachmittag zu spät von der Kneipe nach Hause kam und sein Mittagessen im Hundenapf fand - Vermute niemals, sagte sie, aber er hat es nie gelernt, und rechnete immer damit, dass es ein paar zusätzliche Gläser mit seinen Freunden wert war.

Aber dies war mehr als eine Annahme. Warum würde ich wie ein Tarpon denken? Etwas bewegte sich und ich sah das Licht. Sagte ich eine Million? Da mussten zehn Millionen oder mehr gewesen sein, sie waren so klein und so viele, aber sie dachten mit einem Verstand. Sie waren eine Einheit. Und wo war ich? Mitten im Schwarm, ich war darin enthalten, und das Unheimliche war - ich war Teil ihres Denkens; zumindest jedenfalls ein kleiner Teil. Ich konnte das Licht sehen, während der Schwarm tanzte und anschwoll; dann wurde es wieder dunkel, als er schrumpfte und mich in eine dichte, undurchdringliche Wolke hüllte. Jetzt wusste ich, warum ich wie ein Tarpon dachte, dieses Kollektiv von Fischbrut dachte wie ein Tarpon; was tun um sich selbst zu schützen. Mit einer Zielstrebigkeit formte er sich zu präventiven Gegenmaßnahmen, praktizierte drohende Gestalten. Zum Beispiel - Wenn ich mich umwandle wie ein Hai, werden diese Jungs um ihr Leben laufen.

Ein Teil meines Verstandes war jetzt bei der Fischbrut und bot zumindest moralische Unterstützung an, weil ich zum größten Teil außerhalb meines Elements war. Der andere Teil von mir bemerkte dies und meine Verteidigungsmechanismus machte die Gleichungen erneut, alarmierter jetzt als zu der Zeit als ich auf den Boden stürzte, wie lange war das her? Ich atmete sehr langsam. Ich konnte unten bleiben, bis meine Luft ausging, ohne Furcht, an den anderen horrenden Komplikationen zu sterben, die mit dieser Art von unverantwortlicher Aktivität in größeren Tiefen einher gehen, also war das soweit in Ordnung.

Dann übernahm die andere Hälfte - mir wurde eine Störung tief in meiner Psyche bewusst; eine Erinnerung, geflüstert von Vorfahren. Was war das? Dort! Ich hörte es wieder, ein Flüstern wurde zehn und vervielfältigte sich selbst eine Squillionen Mal in der Spanne von zwei oder drei niagorafische Sekunden; die Alten atmeten in meiner Seele. Das war natürlich nichts für die Fischbrut, sie waren das gewöhnt - und auch so jung - ich jedoch hatte nichts als ungeernteten Instinkt, um davon zu kommen, und stellte fest, dass Menschen dies auch tun können. Aber aus irgendeinem Grund oder einem Designmangel oder einem unberücksichtigtem Faktor auf der langen Straße der Evolution haben wir die falsche Abzweigung genommen und haben niemals wirklich unsere telepathischen Fähigkeiten über das Einfühlungsvermögen hinaus entwickelt, und selbst das hat einen enttäuschenden Zugriff auf unsere banale Realität.

Dann, rausch, sprudelte die gesamte Schule - keine Nachzügler - wie ein Mann in einem ballettähnlichen pax de mille auf das Loch im Himmel zu; wissend während sie das taten, dass die Tarpons am Tor von den Barrakudas abgeschreckt worden waren, die zu dieser Tageszeit vorbei kamen. Keine Sorgen deswegen - die Barrakudas haben größere Fische als Fischbrut.

Ich hoffe der Schreiber und Publizist verklagen mich nicht, weil ich diesen belustigenden Auszug kopiere aus einem ernsten Sachbuch namens...

Lernen über das Gesetz

von Constantinos E. Scaros

aus den Paralegal Series veröffentlicht von Aspen Law and Business copyright © 1997

Eine abweichende Meinung ist eine, wo der Autor nicht einverstanden ist mit dem ganzen oder einem Teil des Urteils. Unterschiede in der Meinung treten offensichtlich in allen Aspekten des Lebens auf, einschließlich sowohl gerichtlicher als auch außergerichtlicher Angelegenheiten. Um dieses Konzept besser zu veranschaulichen, nehmen wir folgendes Beispiel an.

Beispiel

Angenommen, eine Organisation namens International Music Association (IMA) möchte einen Preis für die Lebensleistung an die "Größte Rock-and-Roll-Band aller Zeiten" vergeben. Nach einigen Monaten der Meinungsumfrage unter den Top Rock-and-Roll-Historikern, Schreibern, Discjockeys und Musikern blieben der IMA drei Finalisten: die Beatles, Deep Purple und Led Zeppelin. Das Exekutivkomitee der IMA nahm den Verschlag auf, den Preis den Beatles zu überreichen. Von den neun Mitgliedern des Exekutivkomitees äußerten fünf von ihnen die folgende Meinung.

Obwohl die Beatles außerordentlichen Erfolg historische Bedeutung erlangt haben, kommen wir nach umfangreichen Studien zum Schluss, dass Deep Purple die beste der drei Gruppen ist, weil sie reines Talent, Songschreiberfähigkeiten und Bühnenpräsenz vereinen. Entsprechend, da wir es befürworten, den Preis Deep Purple zu geben, weisen wir den Antrag zurück, diesen Preis den Beatles zuzusprechen.

Drei andere Mitglieder des Komitees äußerten folgende Meinung:

Wir stimmen mit der Mehrheit überein, dass der Preis nicht den Beatles gegeben werden sollte. Jedoch schränken wir unsere Zustimmung auf dieses Ergebnis ein. Wir glauben nicht, dass der Preis Deep Purple zugesprochen werden sollte. Obwohl wir glauben, dass Deep Purple und die Beatles beide zwei der wahrlich legendären Bands des Rock-and-Rolls sind, behaupten wir, dass Led Zeppelin den signifikantesten Einfluss auf den Rock-and-Roll gemacht hat. Led Zeppelin hat eine größere Anzahl von jungen Musikern beeinflusst als die anderen Bands, und ihre Popularität wächst weiterhin Jahre nach der Trennung.

Zum Schluss äußerte das verbliebene Mitglied des Exekutivkomitees folgende Meinung:

Ich stimme dem Beschluss, der vom meinen Komiteemitgliedskollegen erreicht wurde, nicht zu. Die Beatles sind die beliebteste Band in der Geschichte des Rock-and-Roll, und deshalb die eindeutige Wahl, um unseren bedeutenden Preis zu erhalten.

Dieses außergerichtliche Beispiel zeigt drei unterschiedliche Meinungen. Wenn dies die Meinung eines Gerichtshofes wäre, würden die Aussagen wie folgt analysiert werden: In Übereinstimmung mit der Mehrheitsmeinung (fünf von neun Stimmen) würde der Preis nicht an die Beatles vergeben. Die Wahl von drei Personen wäre bekannt als die übereinstimmende Meinung, weil diese Mitglieder mit der Entscheidung der Mehrheit einverstanden sind, aber aus unterschiedlichen Gründen. Sie stimmen zu, dass die Beatles den Preis nicht bekommen sollten, aber unterstützen nicht die Wahl der Mehrheitsmeinung von Deep Purple. Die Autoren der übereinstimmenden Meinung glauben, dass der Preis Led Zeppelin überreicht werden sollte.

Schließlich ist der einsame Andersdenkende überhaupt nicht einverstanden, er argumentiert, dass die Beatles doch den Preis bekommen sollten.

Bei aller Wahrscheinlichkeit würde der Preis nicht an die Beatles gehen, sondern stattdessen an Deep Purple, basierend auf der Mehrheitsmeinung.

Ha!

Cheers für heute,

Ian Gillan

Copyright © Ian Gillan 2007

Zurück zum:
return to DF index