Dear Friends

DF 2 Santiago (April 97)

Liebe Freunde,

Bin gerade aus Suedamerika wiedergekommen und ich habe einen Monat zuhause bevor ich nach Orlando abschippere, womit dann Deep Purple's 'Magnum Opus' beginnt ( naja, ich denke gerne positiv). Es war klasse alte und neue Freunde in Chile, Argentinien, Brasilien, Peru und Bolivien zu treffen.

Die Tour fing in Santiago mit einer Beinahe-Katastrophe an, als eine Menge Fans sich auf den Lichtmast in der Mitte des Stadions draengelten. Er stuerzte in stoehnendem Todeskampf zwischen Fireball und Ted ein.

Ich dachte ' da sterben bestimmt Menschen', als das Durcheinander von Metall und Schreien von der zerfetzten 'Elektronik' gestreift wurde. Ich habe immer noch lebhafte Traeume von der Szene; eingefroren in Schwarz-Weiss und Farbe.

Die Informationen kamen langsam aber stetig durch, als wir mit gesenkten Koepfen und Daumen-drueckend in unserer Garderobe sassen. Der einzige Ausdruck backstage war eine Stille so laut wie die Sirenen der Krankenwagen. Unsere Techniker erschienen aus der Richtung des Zuschauerraumes. Sie waren arg mitgenommen und blutig, aber ansonsten unverletzt.

Anderthalb Stunden spaeter war das Santa Laura Stadion immer noch rappelvoll, zumal zusaetzliche Tausende hereinkamen, als die Tore fuer die Rettungsdienste geoeffnet wurden. Dann kam die Nachricht durch..... keine Todesopfer.

Zu diesem Zeitpunkt entschieden wir, mit der Show weiterzumachen, aber nur die Grossartigkeit unserer Crew machte das moeglich. Sie bastelten zum Behelf etwas Sound und etwas Licht zusammen..... und der Rest der Nacht war surreal. Wir mussten am naechsten Tag abreisen und ich habe bis jetzt noch mit keinem der Verletzten kommuniziert. Ich warte auf mehr Informationen waehrend ich dieses schreibe und hoffe mehr darueber in diesem Brief zu haben.

Dennoch, ich muss sagen, dass die ganze Tour ein Trip war und wir uns alle darauf freuen im naechsten Jahr wiederzukommen.

Ich hatte da ein paar Leute, die versuchten Javelins' Material zu ergattern (uebrigends ist da noch eine in der Pipeline), sowie Toolbox und Naked Thunder ( eine interessante Zusammenstellung, die die Haelfte von beiden beinhaltet, nennt sich 'Gillan, the very best of'...?). Diese Platten wurden von RPM herausgegeben (unter http://www.rpmrecords.co.uk) und die Seite hat den Katalog aufgelistet und erklaert, plus Neuigkeiten, Titel usw., zusammen mit Angaben ueber einen zu empfehlenden Post Versandhandel, der weltweit Kreditkartenzahlungen akzeptiert und dazu einen runterladbaren Bestellschein. Bitte tippt die Adresse fehlerfrei ein http://www.rpmrecords.co.uk, da es in Amerika eine Firma namens RPM Records gibt und sie offenbar falschgeleitete Post bekommen haben.

Fuer diejenigen, die noch auf konventionelle Art korrespondieren moechten, mein Buero ist umgezogen und meine neue Adresse ist:

c/o Lois James
1 Water Lane
Camden Town
London, NW1 8NZ

Danke fuer die emails. Ich lese sie wirklich, ehrlich! Ich habe einige logistische Probleme, auf emails zu antworten, die an Steve gesendet wurden und der erste Schritt dieses Problem zu loesen wird sein, eine allgemeine Antwort zu schreiben; mit Antworten zu allen Fragen gesammelt ueber einen kurzen Zeitraum. Ich fange damit an, sobald Steve es installieren kann und solange, bis ich die anderen Probleme geregelt habe.

Dreamcatcher ist nach einer guten Session mit Steve Morris letzte Woche in Liverpool gerettet. Diese Woche filme ich das Video fuer Gunga Din mit Hilfe von einigen Studenten von den Universitaeten Plymouth und Exeter. Ein vollstaendiger Bericht folgt im naechsten Brief mit (hoffentlich) den detaillierten Plaenen fuer die Veroeffentlichung des Albums.

Ich hoffe, dass die Briefe gut angekommen sind und danke Euch allen fuer all Eure Unterstuetzung.

Peace and love,

Ian Gillan

Copyright © Ian Gillan 1997

Zurück zum:
return to DF index